Einreise USA - ESTA-Antrag

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Seit dem 12. Januar 2009 ist eine sogenannte ESTA-Genehmigung notwendig für die Einreise in die USA (ESTA = Electronic System for Travel Authorization – Elektronisches System zur Beantragung der Einreisebewilligung ). Diese ESTA-Genehmigung können alle Bürger der Länder, die am Visa Waiver Programm (VWP) teilnehmen, beantragen. Das automatisierte ESTA-System erleichtert die Einreise in die USA erheblich. Geschäfts- und Urlaubsreisen bis zu einer Dauer von 90 Tagen sind damit ohne Visum möglich. Der Antrag ist online und vor dem Besteigen des Flugzeugs zu stellen. Dieses System analysiert Anfragen für Reisen in die USA und erstellt ein Dokument, das als Reiseerlaubnis dient, zwei Jahre gültig und nicht auf eine einzige Reise beschränkt ist. Das Department of Homeland Security (DHS) ist für die Erteilung der Reiseerlaubnis zuständig. Insgesamt nehmen 36 Länder an dem System teil, z. B. Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn, San Marino, Südkorea, Taiwan, Singapur und Australien.

Einreise Kanada - eTA-Antrag

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Für touristische oder geschäftliche Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist die Ein- und die Transitreise zwar visumsfrei, aber nur noch mit einer elektronischen Einreiseerlaubnis möglich.

Mit Wirkung vom 01.08.2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen vor der Abreise  zwingend eine elektronische Einreiseerlaubnis einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada ein- oder durchreisen zu können. Seit dem 10.11.2016 gilt diese Regelung für betroffene Reisende ausnahmslos, die zuvor bestehenden Übergangsregelungen sind weggefallen.

Für Einreisen auf dem Land- oder Seeweg ist eine eTA nicht erforderlich.

Live-Chat

Chat mit dem Support