Erlebniswandern im Pitztal

Tirol von seiner schönsten Seite

Es ist wirklich etwas ganz besonderes – das Tiroler Pitztal, das sich zwischen Ötztal und Kaunertal versteckt: Zu Füßen des höchsten Tiroler Gletschers (3.440 m) erleben wir traumhafte Wanderungen und genießen eine Welt wie aus dem Bilderbuch. Mit dörflichen Strukturen, familiärer Atmosphäre und unverfälschter Herzlichkeit. Wer ins Pitztal kommt, lässt den Alltag schnell hinter sich. Von Imst führt die Straße gut 40 Kilometer hinauf, rechts und links steil aufragende Felsen und immer wieder gigantische Wasserfälle. Hier, wo die Natur den Ton angibt, fällt das Abschalten leicht.

 

 

Programm

 

1. Tag: Anreise

Busfahrt von Koblenz/Boppard nach Arzl zum Hotel Arzlerhof ****.
Gemeinsames Abendessen und erste Erkundung der Umgebung.

2.Tag: Wanderung zur Leiner Alm

Wir nehmen die Hochzeiger Bergbahn bis zur Bergstation. Von dort gehen wir am Speicherteich vorbei bis zum Gipfelkreuz des Sechszeiger und steigen dann gemächlich durch schöne Latschenwälder und Zirbenwälder bis zur Leiner Alm ab. Tolle Aussicht auf Arzl und Imst und Umgebung begleitet uns den ganzen Tag. Nach einer ausgiebigen Rast geht es über die „Gaisställe“ zurück.
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Aufstieg: ca. 450 Höhenmeter / Abstieg: ca. 560 Höhenmeter

3.Tag: Rosengartenschlucht bis zur Latschenhütte

Unsere Wanderung beginnt im Stadtzentrum von Imst (820m). Bei der Johanneskirche geht es in die berühmte Rosengartenschlucht, vorbei an tosenden Wasserfällen, über viele Brücken und an den Relikten aus längst vergangener Bergbauzeit wie etwa die „Blaue Grotte“ bis hinauf auf Hoch Imst (1050m). Dort nehmen wir den Doppelsessellift zur Untermarkter Alm (1490m) und wandern weiter bis zur urigen Latschenhütte (1625m). Nach einer ausgiebigen Rast geht es zurück über den Jägersteig und ab der Untermarkter Alm mit dem Lift oder mit dem Alpin-Coaster – der längsten Alpenachterbahn der Welt – ins Tal. Den alternativen Rückweg in die Stadt nehmen wir über das Wetterkreuz zum Ausgangspunkt.
Gehzeit: ca. 3-4 Stunden
Aufstieg: ca. 400 Höhenmeter / Abstieg: ca. 200 Höhenmeter

4.Tag: Bergwanderung zum Ploder See

Wir fahren mit der Riffelseegondelbahn bequem auf ca. 2.300m. Dort gehen wir am nördlichen Ufer des Riffelsees entlang, weiter den Offenbacher Höhenweg bis wir zur Abzweigung kommen und folgen dem gut markierten Bergwanderweg zum Ploder See. Nach einer ausgiebigen Rast führt uns der Weg an der Skipiste entlang hinunter auf den Fuldaer Höhenweg und dann retour ins Tal über die Taschachlape.
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Aufstieg: ca. 300 Höhenmeter / Abstieg: ca. 300 Höhenmeter

5. Tag: Almwanderung von Piller bis zum Plattenrain

Mit dem Wanderbus fahren wir bis zum Piller und starten unsere Almwanderung auf 1.362m. Wir kommen vorbei an der Galflunalm auf 1.961m, der Venetalm auf 1.994m, der Hochaster Alm auf 1.756m, der Timmler Alm (nicht bewirtschaftet) und der Plattenrainalm auf 1.476m. Dann geht es wieder zurück nach Arzl.
Gehzeit: ca. 4 - 5 Stunden
Aufstieg: ca. 650 Höhenmeter / Abstieg: ca. 600 Höhenmeter

6. Tag: Wanderung zur Arzler-Alm und zur Tiefental Alm

Mit dem Wanderbus fahren wir bis nach St. Leonhard. Der gut markierte Einstieg zu dieser Wanderung befindet sich sofort nach der mächtigen Lawinengalerie, unterhalb der Wallfahrtskirche Maria am Bichele. Wir gehen über die kleine Holzbrücke und sofort beginnt der anfangs etwas steile Bergwanderweg bis zur Arzler-Alm (1.887m) die wir nach ca. 1 ½ Std. erreichen. Nach einer kurzen Rast wandern wir auf dem „Pitztaler Almenweg“ zur Tiefental Alm (1.880m) mit dem schönsten Talschluss des Pitztales am Fuße der Rofele Wand. Zurück wandern wir auf dem „Alten Almenweg“ und über den mächtigen Wasserfall zurück.
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Aufstieg: ca. 570 Höhenmeter / Abstieg: ca. 600 Höhenmeter

7. Tag: Bergwanderung zum Brechsee

Mit dem Bus fahren wir bis nach Rehwald (1450m), von dort folgen wir der Forststraße in Richtung Mauchele-Alm. Kurz bevor wir die Alm erreichen verlassen wir die Fahrstraße und wandern über das gewaltige Einzugsgebiet der Söllberglawine durch wunderschöne Almrosenfelder bis zur Söllberg-Alm (1850m). Nach kurzer Rast geht es weiter über die „Lange-Bank“ bis zum Brechsee (2145m) und einem einzigen Baum der dort erhaben über das Gebiet wacht. Wenn wir Glück haben sehen wir auch noch einen Adler der unweit hiervon seinen Horst bewacht, verzehren genüsslich die mitgebrachte Jause und steigen ziemlich steil abfallend zur Mauchele-Alm (1800m) ab.
Gehzeit: ca. 4 - 5 Stunden
Aufstieg: ca. 700 Höhenmeter / Abstieg: ca. 550 Höhenmeter

8. Tag: Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen vom Pitztal. Voller unvergesslicher Erinnerungen treten wir heute unsere Heimreise an. Rückfahrt mit dem Reisebus zu den Ausgangsorten.


Wichtig:

Änderungen des Zeitplans bzw. Ablaufs des Wanderprogramms sowie Änderungen der einzelnen Wandertouren behalten wir uns vor.

 

Termin:

09.07. - 16.07.2023
Teilnehmerzahl: min. 20 Personen | max. 24 Personen

Preis:

p.P. im Doppelzimmer € 989
Zuschlag Einzelzimmer:€ 105

Im Reisepreis nicht eingeschlossen: Touristensteuer (wird vor Ort gezahlt).

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten- und Auslandskrankenversicherung!

Leistungen:

  • Anreise mit dem Reisebus von Boppard/Koblenz nach Arzl und zurück

  • 7 Hotelübernachtungen im Hotel Arzlerhof ****
  • Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten aus heimischer Landwirtschaft
  • 5-Gang-Wahlmenü oder Themenbuffet am Abend
  • Täglich Kuchen und Snackbuffet von 14:00 bis 17:00 Uhr
  • Freie Benutzung der 600 m² Wellness-Anlage mit Panorama-Hallenbad, Zirbensauna, Panoramasauna und Alpendampfbad
  • Die Pitztal Sommer Card
  • 6 geführte Wanderungen laut Programm
  • Reisebegleitung ab/bis Boppard



Charakter der Reise

Es handelt sich um eine Standortwanderreise mit einem komfortablen Hotel als Ausgangspunkt. Das Gepäck bleibt im Hotel, sodass Sie mit leichtem Tagesrucksack zu den Wanderungen aufbrechen können.

 

Profil für unsere Wanderwoche

Anspruchsvolle Wanderungen: Dauer 4 bis 5 Std. reine Gehzeit. Wanderübung, eine gute Kondition und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Knöchelhohe Wanderschuhe mit Profilsohle sind unbedingt zu empfehlen.

 

Veranstalter: TUI ReiseCenter Waldforst

Anmeldung Pitztal

ANMELDER

REISETEILNEHMER

ZIMMER

REISERÜCKTRITTSKOSTENVERSICHERUNG

REISEKRANKENVERSICHERUNG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Live-Chat

Chat mit dem Support