Erlebniswandern Teneriffa

mit Standorthotel in Costa Adeje

Dieses Wanderprogramm zeigt Ihnen eindrucksvoll die Vulkaninsel Teneriffa und bietet mit der Besteigung des Teide einen ganz besonderen Höhepunkt. Teneriffa begeistert durch die sehr abwechslungsreiche Landschaft. Man trifft auf grüne Oasen, vielfältige Vegetation, unvergessliche Vulkanlandschaften und ein imposantes Wechselspiel von Bergen und Meer. Die gewaltigen Gebirgsmassive, grandiosen Küstenlinien, einzigartigen Vulkanlandschaften, die üppige Vegetation und die lieblichen Kulturlandschaften bilden ein unvergleichliches Wanderparadies.
Täglicher Begleiter auf den Wanderungen sind die beeindruckenden „Schauspiele“ der Passatwolken an den Gebirgskämmen rund um den Teide. Sie sorgen für die notwendige Feuchtigkeit und bilden die Lebensgrundlage für die seltenen Lorbeerwälder, den duftenden Kanarenwacholder und die riesigen Baumheiden. Aber nicht nur die grandiosen Landschaften ziehen Wanderer in ihren Bann, sondern auch die typisch kanarischen Ortschaften mit dem ursprünglichen kanarischen Lebensstil.

Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und erlebnisreiche Wanderwoche auf Teneriffa!

 

Programm

 

1. Tag: Anreise

Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und Charterflug nach Teneriffa. Transfer nach Costa Adeje ins Hotel GF Fanabe ****. Abendessen im Hotel. Am Abend Begrüßung durch den Wanderführer, der uns über den Ablauf der Wanderwoche informiert.

 

2.Tag: „Der Panoramaweg von Boca del Paso"

Die erste Wanderung dieser abwechslungsreichen Natur- und Kulturwanderwoche führt uns in den malerischen Bergort La Quinta, oberhalb von Costa Adeje. Hier beginnt die abwechslungsreiche Tour, welche zu Beginn durch vielseitige Kulturlandschaft nach Boca del Paso führt. Begleitet werden wir von spektakulären Ausblicken nach El Hiero und La Gomera. Im weiteren Verlauf der Wanderung wechselt das Landschaftsbild von Kulturlandschaften hin zu Kiefernwäldern und wir nähern uns der Schlucht Barranco del Inferno. Die üppige Vegetation des Barranco wird uns begeistern und unser Pfad windet sich weiter durch sattgrüne Landschaft zu unserem Ziel dem Bergdorf Benitez.
Aufstieg: ca. 300 Hm; Abstieg: ca. 300 Hm; Weglänge: ca. 12 km

 

3.Tag: „Im Schatten des Chasna“

Der zweite Wandertag beginnt in luftigen Höhen. Auf einer Höhe von 2.000 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Einstieg in unsere heutige Tour. Langsam und gemächlich laufen wir uns warm und genießen den Wanderweg durch lieblichen Kiefernwald. Sobald der Weg beginnt anzusteigen, befinden wir uns im Aufstieg zum Kraterrand des Canadas. Hier erwarten uns spektakuläre Ausblicke zum Gipfel des Chasna. Nach einer ausgiebigen Rast und genussvollen Fernblicken beginnen wir unseren Abstieg nach Las Lajas wo unser  Wanderbus wartet uns zum verdienten landestypischen Essen nach Vilaflor bringt.
Aufstieg: ca. 400 Hm; Abstieg: ca. 400 Hm; Weglänge: ca. 13 km

 

4.Tag: „Auf den Gipfel des Guajara“

Der heutige Tag dient der Vorbereitung auf den letzten Wandertag - der Wanderung auf den Gipfel des Teide. Wir erklimmen heute einen nicht weniger spektakulären Gipfel - den Guajara. Dieser fantastische Panoramaberg befindet sich gegenüber des Teide und bietet einen der schönsten Panoramablicke von ganz Teneriffa. Aber nicht nur der Gipfel ist spektakulär sondern auch die gesamte Wanderung an sich. Denn während der gesamten Tour begleitet uns eine sehr abwechslungsreiche Vulkanlandschaft.
Aufstieg: ca. 700 Hm; Abstieg: ca. 700 Hm; Weglänge: ca. 14 km

 

5. Tag: „Der Hausberg von Adeje - der Ichasagua“

Ganz im Zeichen von grandiosen Fernblicken steht die vierte Wanderung. Nicht weit von der Costa Adeje befindet sich der markante Aussichtsberg Ichasagua. Dieser bietet spektakuläre Blicke auf den Süden Teneriffas, die Küste von Adeje und bei gutem Wetter zeigt sich auch La Gomera. Vom kleinen Bergdorf Arona beginnen wir die Tour, welche uns in einem stetigen Aufstieg auf den Gipfel des Ichasagua führt. Nachdem wir das Gipfelpanorama genossen haben, wandern wir entlang eines Bergkammes zum kleinen Nebengipfel des Imoque und steigen von dort ab zu unserem Ziel bei Taguara.
Aufstieg: ca. 500 Hm; Abstieg: ca. 500 Hm; Weglänge: ca. 12 km

 

6. Tag: „Auf das Dach Teneriffas und Spaniens – der Teide“

Ein würdigen Abschluss bildet ohne Zweifel die Wanderung auf den Gipfel des Teide. Es erwartet uns die unvergleichliche Vulkanlandschaft eines Urvulkans. Die Wanderung beginnt  mit der Seilbahnfahrt zur oberen Bergstation - der Rambleta. Zum höchsten Punkt Spaniens geht es nun über einen ausgebauten Wanderweg durch beeindruckende Vulkanlandschaft zum Kraterrand. Angekommen am Kraterrand, welcher gleichzeitig höchster Punkt Spaniens ist, wird es uns die Sprache verschlagen. Ein schwer zu übertreffender Ausblick auf Teneriffa und die Nachbarinseln breitet sich vor uns aus und bildet den krönenden Abschluss dieser Wanderwoche.

Wer es sportiver mag kann die letzten 1400 HM aufsteigen. Dafür starteten wir zu dieser unvergesslichen aber auch anspruchsvollen Bergtour mitten in Nacht. Es geht auf schmalen Pfaden und über zahlreiche Serpentinen, vorbei an den Huevos del Teide – vulkanische Gesteinsbrocken -, zum Refugio de Altavista und weiter zur Rambleta – der Seilbahnstation vor dem Gipfel des Teide. Die letzten Meter zum Gipfel wandern wir gemeinsam mit anderen Besuchern, welche bis auf die Rambleta mit der Seilbahn gefahren sind.
ACHTUNG: die Wanderung ist technisch unschwierig aber durch den Aufstieg von 1400 HM konditionell fordernd und durch die Höhe anspruchsvoll. Es besteht die Möglichkeit an der oberen Seilbahnstation die Tour zu beenden und auf die anderen Teilnehmer, welche den Gipfel besteigen, zu warten oder schon mit der Seilbahn nach unten zu fahren. Dadurch werden ca. 250 HM im Auf- und Abstieg weniger bewältigt.
Aufstieg: ca. 250 Hm; Abstieg: ca. 250 Hm; Weglänge: ca. 6 km
Gipfelgruppe: Aufstieg: ca. 1400 Hm; Abstieg: ca. 250 Hm; Weglänge: ca. 10 km


7. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultaive Wanderung

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder für eine weitere fakultative Wanderung. Unser Vorschlag für eine weitere Wanderung wäre eine Tour ins Anaga Gebirge. Sie werden staunen über die andersartige Vegetation, die anderen Ausblicke und eine vollkommen andere Landschaftsform. Der Preis für diese fakultative Wanderung inklusive deutschsprachigem Wanderführer, Transfers und landestypischer Einkehr beträgt pro Person: 59,00 €.


8. Tag: Abreise

Frühstück im Hotel und anschliessend Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt und Bustransfer zu den Ausgangsorten.
.


Wichtig:

Änderungen des Zeitplans bzw. Ablaufs des Wanderprogramms sowie Änderungen der einzelnen Wandertouren behalten wir uns vor.

 

Termin:

29.11. - 06.12.2019
Teilnehmerzahl: mind. 12 /max. 21 Personen

Preis:

p.P. im Doppelzimmer: € 1099
Zuschlag Einzelzimmer: € 199

p.P. Aufpreis Halbpension: € 70 / Woche

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten- und Auslandskrankenversicherung!

Leistungen:

* Bustransfer von Koblenz / Boppard zum Flughafen und zurück
* Charterflug von Frankfurt nach Teneriffa und zurück
* Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
* 7 Hotelübernachtungen im Hotel GF Fanabe****/ÜF
* 5 geführte Wanderungen laut Programmbeschreibung
* Seilbahngebühren und Permit für den Teide Nationalpark.
* deutschsprachiger, qualifizierter, staatlich geprüfter Wanderführer
* 5 landestypische Mittagessen während oder im Anschluss an die Wanderungen
* Reisebegleitung ab/bis Boppard

Charakter der Reise

Es handelt sich um eine Standortwanderreise mit einem komfortablen Hotel als Ausgangspunkt. Das Gepäck bleibt im Hotel, sodass Sie mit leichtem Tagesrucksack zu den Wanderungen und Ausflügen aufbrechen können.

Anforderungen für unsere Wanderwoche

Sie sollten über eine normale Kondition verfügen und Spaß und Ausdauer für etwa 3 - 4 stündige Wanderungen haben. Erfahrungen im Wandern benötigen Sie nicht. Auf- und Abstiege von 200 HM bis 700 HM und reine Gehzeiten bis ca. 4 Stunden sind möglich. Sie gelangen teilweise an leicht exponierte Stellen und sollten bei einigen Wegen nicht unbedingt Probleme mit Schwindelfreiheit haben. Für die Besteigung des Teide werden wir die Gruppe in 2 Gruppen teilen. Bei der Besteigung des Teide sind es nicht technische Schwierigkeiten, welche die Tour anspruchsvoll machen sondern die 1400 HM im Aufstieg in großer Höhe. Man braucht für die Höhenmeter im Aufstieg eine sehr gute Kondition. Auch bei guter Kondition kann die große Höhe unter Umständen zu Kopfschmerzen oder Unwohlsein führen. Um dies bestens einschätzen zu können, werden wir uns bereits am dritten Wandertag in größerer Höhe bewegen und so können Sie gemeinsam mit dem Wanderführer entscheiden, ob Sie am Gipfeltag die Besteigung des Teide in Angriff nehmen oder mit der anderen Gruppe die Seilbahn zu Hilfe nehmen.

Anmeldung Teneriffa 2019

ANMELDER

REISETEILNEHMER

ZIMMER

VERPFLEGUNG

REISERÜCKTRITTSKOSTENVERSICHERUNG

REISEKRANKENVERSICHERUNG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Live-Chat

Chat mit dem Support